Halla

Ende September war es mal wieder Zeit, Eilina und ihre Isländer Stute Halla zu besuchen. Zusammen mit unserer Freundin Isabell habe ich mich also auf den Weg nach Hannover gemacht, wo wir am selben Abend direkt noch mit Halla in die Heide gefahren sind.
Obwohl wir natürlich noch lange damit beschäftigt waren, die entstandenen Bilder zu bearbeiten, sind wir am nächsten Morgen um 5 Uhr aufgestanden, um mit Halla in die Stadt zu gehen. Als wir schon wieder auf dem Rückweg waren, entdeckten wir noch eine Stelle, wo dichter Nebel über einem Flusslauf lag. Zusammen mit der aufgehenden Sonne bot sich eine einzigartige Stimmung, für die sich das frühe Aufstehen auf jeden Fall gelohnt hat.